niki_sw.jpg

Nikolaus Woernle – Ton, Sounddesign

Nikolaus Woernle wurde 1973 in Tübingen geboren und ist bei Hannover aufgewachsen. Seine musikalische Ausbildung erhielt er an Klarinette, Saxophon, Gitarre und Klavier. Nach dem Studium in Kulturpädagogik arbeitete er mehrere Jahre für TV- und Kinoproduktionen in Deutschland sowie international. In dieser Zeit lebte er in Hamburg (1994 bis 2003) und es kam zu Zusammenarbeiten mit Künstlern im Bereich Theater und Performance, wie z.B. der Maschinenkünstlergruppe F18 und der freien Theatergruppe norton.commander.productions. (NCP). 2003 gründete Nikolaus Woernle das Studiokollektiv Sonnenstudio Berlin. Er arbeitete, neben dem Komponieren diverser Werbe- und Filmmusiken, mit namenhaften Berliner Künstlern wie Jochen Arbeit (Einstürzende Neubauten), Caspar Brötzmann, Angie Reed und Cobra Killer. Die kontinuierliche Zusammenarbeit mit Peter und Harriet Meining (NCP) hält bis heute an. 2010 erhielt NCP den erstmals vergebenen George-Tabori-Preis des Fonds Darstellende Künste. Zuletzt war Nikolaus Woernle als Musiker in der Produktion Cyrano de Bergerac am Theater St. Gallen tätig.